Was ist CBD Dropshipping? Eine einfache Art CBD Händler zu werden?

Was muss ich machen um CBD Dropshipping anzubieten? Diese Frage bekomme ich in der letzten Zeit sehr häufig gestellt. In diesem Artikel möchte ich einmal auf die Notwendigkeiten und Aspekte der Gründung einer eigenen Firma für das CBD Dropshipping eingehen.
CBD Dropshipping Computer Tastatur

Inhalte dieses Beitrags

Vorteile beim CBD Dropshipping

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Der Dropshipper erstellt eine Internetseite mit Shop, bietet das Produkt an und bewirbt es. Wird ein Produkt über seine Seite bestellt, wird die Bestellung an den Produzenten weitergeleitet und automatisch an den Kunden gesendet. Das heißt keine Lagerhaltung, keine legale Produkt-Verantwortung, keine Kosten für Lagerhaltung und der Kunde bekommt erst das Produkt, wenn bezahlt wurde. Das finanzielle Risiko ist also sehr gering. Nachteil ist ist dabei, dass die Marge natürlich etwas geringer, weil jegliches Risiko weiterhin beim Produzenten liegt. Üblich sind Margen zwischen 10-20%.

Corona Pandemie für den einen der katastrophale Schrecken für den anderen eine neue Chance.

Mir scheint, dass viele durch die Corona Pandemie sehr viel Zeit haben über ihr Leben und über ihren beruflichen Werdegang nachzudenken. Dazu kommt das CBD derzeit einen gewissen Hype erfährt. Es gibt mittlerweile sehr viele Artikel und Anzeigen über CBD und seine weitreichenden Wirkungen. Man bekommt es sogar in Tankstellen und Fitnesscentern zu kaufen. Aber ist es wirklich so einfach CBD Dropshipping zu betreiben? Urteile selbst!

CBD Dropshipping, was gehört dazu?

Ich sage immer, egal welches Business man aufziehen will, es gehört Hingabe, Fokussierung, Fleiß und Ausdauer dazu. Beziehungen, Glück und Intelligenz wären natürlich auch von großem Vorteil. Beziehungen kann man aufbauen, Glück stellt sich mit dem Erfolg ein und Intelligenz ist ein schwer zu fassende Begriff. Aber wie dem auch sei. Es ist kein “Easy going way”, aber zu schwer ist es auch nicht.

Gutes Markenprodukt für CBD Dropshipping finden

Du musst einen Hersteller finden, der seine Produkte für den Vertrieb durch andere auch freigibt. Hier ist mir als verläßlicher Partner derzeit eigentlich nur youcann.de bekannt. Es mag auch andere geben, aber gute Erfahrung gemacht haben ist besser. Schreib einfach eine Email oder rufe gleich direkt an! Die beißen nicht, ganz im Gegenteil.

Typischer Erstkontakt

Viele der Erstkontakte, die CBD Händler werden wollen, sind noch sehr uninformiert. Ich werde fast immer nach Lizenzen und offiziellen Genehmigungen gefragt, die aber nicht notwendig sind. Im Folgenden liste ich einmal auf, was alles notwendig ist, um erfolgreich ein Markenprodukt zu vertreiben:

Gewerbeanmeldung

Du brauchst einen Gewerbeschein für Online-Business oder Ladengeschäft. Kosten liegen ungefähr bei 30 bis 40 €. Den Schein bekommst du einfach beim Ordnungsamt deiner Gemeinde und du hast damit die Genehmigung entsprechende Produkte zu vertreiben.

Geschäftszweck: CBD Dropshipping?

Beim Geschäftszweck gibt man nicht an CBD Dropshipping sondern eher die Produktgruppen, die Du vertreiben willst. Achte bitte darauf, dass du auch Bedarfsgegenstände, wie z.b. Aromaöle, Aromablüten benennst neben all dem anderen, was du evtl. sonst noch verkaufen willst.

Legaler Status von CBD

Es muss dir bewusst sein, dass CBD in Deutschland, ja sogar in der gesamten Europäischen Union nicht als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden darf. Die einzige, legale Variante ist als Bedarfsgegenstand z.b. als Aromaöl für Duftlampen oder zur Pflege von Gummibaum Blättern. Die Behörde kann deinen Laden oder dein Internet Geschäft ganz schnell schließen, wenn du CBD als Nahrungsergänzungsmittel in den Markt bringst. Die einzelnen Landesämter agieren da sehr unterschiedlich, Bayern reagiert extrem scharf und beschlagnahmt sogar manchmal auch die CBD Ware.

Verkauf von CBD

Mit dem Gewerbeschein kannst du nun direkt anfangen CBD zu verkaufen. Wichtig ist dabei Hingabe zu haben/leben, deinen Fokus zu definieren und dein Netzwerk zu aktivieren. Dem Marketing sind kaum Grenzen gesetzt, solange du keine Wirkversprechen für das Produkt machst. Das kommt dem Verkauf von nicht zugelassenen Arzneimittel gleich und ist ganz einfach eine Straftat und kann empfindlich geahndet werden. Viele Anbieter treten im Markt “illegal” auf und könnten von heute auf Morgen geschlossen werden.

Der beste Weg, wenn Du CBD Dropshipper werden willst

Normalerweise verweise ich dann direkt an die DMB Diagnostics GmbH, die ihren youcann CBD Interessierten anbietet, CBD Händler zu werden.
Hier bekommst du als zukünftiger Händler wertvolle Informationen und Tipps, wie man so ein Business aufzieht. Natürlich hofft die Firma auch direkt geschäftliche Beziehung mit Interessenten aufzubauen, aber das muss nicht immer sein. Ich kann die DMB nur empfehlen, da ihr Besitzer ehemals ein Forscher in der Charité in Berlin war und noch heute eng damit zusammen arbeitet und daher auf ein breites, fundiertes Wissen zurückgreifen kann, zudem gibt es auch noch eine Pharmafirma im Hintergrund deren Ergebnisse natürlich auch den youcann Händlern zugute kommen.

Andere Möglichkeiten CBD Händler zu werden

Die Firma bietet auch andere Möglichkeiten wie direkten Produktvertrieb, Affiliate-Marketing oder Whitelabel als Kooperationsmöglichkeit an.
Notwendiges Kapital für die Gründung
Hier ist die “klare” Antwort von-bis. Vielleicht kannst Du Deine Seite selber erstellen und den Shop einrichten, Bilder und Texte werden Dir bereitgestellt. Und Du legst los. Besorge Dir werbende Visitenkarten, die Du immer dabei hast auf jeder Party. Und starte andere Aktionen!

Für diese Variante ist man mit sehr geringem Startkapital dabei. Die Gewerbeanmeldung, Visitenkarten (€ 15-30), evtl. ein Flyer (3-5 cent pro Faltblatt. Mit ca. €200-300 könnte man bereits starten. Natürlich ist es immer von Vorteil noch ein dickeres finanzielles Polster zu haben.
Mit der Zeit und Erfahrung kannst du das Ganze dann weiter professioneller ausbauen. Internet Präsenz, Werbeaktionen, Videos, TikTok, Instagramm, Youtube, …

Fazit: CBD Dropshipping, ideal für eine sanften Start

Der finanzielle Aufwand mit 200 bis 300 € hält sich sehr in Grenzen. Der fast einzige limitierende Faktor CBD Händler werden zu wollen, liegt in deiner eigenen Persönlichkeit mit Fleiß und Selbstdisziplin dabei zu bleiben. In diesem Sinne wünsche ich allen, die diesen Weg gehen, viel Erfolg und ein gutes Geschäft!


Hast Du Fragen zum Beitrag? Hier kannst Du mich direkt kontaktieren.

Oder möchtest Du mehr zum Thema lesen? Dann empfehle ich Dir das Buch Heilen mit CBD: Das wissenschaftlich fundierte Handbuch zur medizinischen Anwendung von Cannabidiol von Leonard Leinow und Juliana Birnbaum

Medizinischer Haftungsausschluss: Informationen auf dieser Blogseite sind als generelle Information und nicht als Ersatz für eine gründliche, medizinische Untersuchung, oder medizinische oder rechtlich bindende Beratung gedacht. Im Falle von ernsten Gesundheitsproblemen konsultieren sie einen Arzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CannabidiolBlog.de Schriftzug

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein.

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
CannabidiolBlog.de Schriftzug

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

Cannabidiol Öl

Trage Dich hier und jetzt zu meinem Newsletter ein um noch mehr Informationen zu erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.