Arthrosebehandlung mit CBD, wie gut funktioniert das?

Die Arthrosebehandlung mit CBD scheint immer mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Antworten auf einige Fragen zum Thema
Arthrosebehandlung mit CBD

Inhalte dieses Beitrags

Arthrosebehandlung mit CBD rückt immer mehr in den Fokus der medizinischen Fachwelt. Es ist bekannt dass CBD schmerzlindernde Eigenschaften hat und auch sehr stark entzündungshemmend wirkt, daher scheint es der ideale Kandidat zu sein, eine Arthrosebehandlung durchzuführen.

Arthrose Häufigkeit

Die Häufigkeit der Arthrose ist stark altersabhängig: Zwischen 40 und 59 Jahren sind 16,6 % der Frauen und 13,3 % der Männer betroffen. Zwischen 60 und 69 Jahren sind 33 % der Frauen und 25 % der Männer betroffen. Das summiert sich auf mehrere Mio. Arthrose Patienten, die mehr oder weniger stark an den Folgen leiden und entsprechend behandelt werden müssen. Die Ursache für diese Erkrankung können vielfältige Natur sein. Oft sind es Fehlstellungen der Gelenke, Überlastung durch Sport und Sportverletzungen, Übergewicht, altersbedingter Verschleiß und Bewegungsmangel.

Was ist genau Arthrose?

Arthrose bezieht sich vorwiegend auf das Knorpelgewebe des Körpers. Dieses ist weicher als normale Knochen und dient dadurch als Puffer für die Gelenke. Durch starke Beanspruchung der Gelenke können erste Verschleißerscheinungen auftreten. Wird dadurch die Knorpelschicht geschädigt entstehen Entzündungen. Diese Entzündungsreaktionen können chronischen Charakter annehmen und führen dadurch zu einer langsam fortschreitenden Degeneration (Abbau) der Knorpelschicht. Da die Knorpel im Körper sehr schwach durchblutet werden, beziehungsweise mit Nährstoffen versorgt werden können ist eine Regeneration dieses speziellen Gewebes nur über lange Zeit zu bewerkstelligen. Ist der Knorpel soweit geschädigt, dass Knochen auf Knochen reibt geht die Entzündung sogar in das Knochengewebe über und dieser Zustand kann sehr schmerzhaft sein. Er geht einher mit starken Schmerzen und mit einer Bewegungseinschränkung

Behandlung von Arthrose

Neben den symptomatischen Behandlung der Schmerzen durch Ibuprofen oder Aspirin wird gegen die Entzündungen Cortisol in die Gelenke gespritzt oder Hyaluronsäure als natürliches „Schmiermittel“.
Regenerative Therapien versuchen anderes Knorpelgewebe aus dem Körper an die entsprechende Stelle zu transplantieren oder körpereigene Knorpel in der Petrischale heran zu züchten und dann den Patienten zu implantieren. Diese operativen Methoden sind natürlich sehr teuer, bekämpfen aber die Ursache der Schmerzen. Bei milden Formen von Arthrose wir zuerst medikamentös behandelt und hier kommt nun das Cannabidiol (CBD) zu Ins Spiel

Arthrosebehandlung mit CBD

CBD zeichnet sich besonders stark durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften, Muskelentspannung und Schmerzlinderung aus.
Durch chemische Bindung an bestimmte Neuronen (Nervenzellen) zu wird die Reizweiterleitung zum Gehirn abgeschwächt Des Weiteren verhindert CBD eine Überreaktion des Immunsystems und reduziert dadurch die Entzündung im Gewebe. Diese Kombination bringt große Erleichterung für den Patienten. CBD ist dabei ein natürliches Produkt mit sehr geringen Nebenwirkungen, aber hoher Wirksamkeit.


Dosierung von CBD bei Arthrose

Hier kommen wir zu einem kleinen Schwachpunkt beim CBD, beziehungsweise generell bei einer Cannabis Behandlung. Denn Cannabis, und in diesem konkreten Fall CBD sind sehr individuell in ihrer Dosierung. Vielen Patienten reichen bereits 2 mal am Tag 5 Tropfen eines fünfprozentigen CBD Öls. Allerdings muss auch gesagt werden, andere Patienten brauchen durchaus 2x 5 bis 10 Tropfen eines 20 prozentigen CBD Öls, das heißt 4 bis 8 mal so viel. Daher muss sich jeder an seine individuelle Dosis herantasten. Ich habe schon von Leuten gehört, dass CBD bei ihnen nicht wirkt, das kann ich leider so nicht im Raum stehen lassen, denn wir haben im Körper das sogenannte Endocannabinoid System, das mit körpereigenen- und auch phyto-cannabinoiden interagiert Demzufolge wirkt CBD bei nahezu jeder Person allerdings müssen manchmal extreme Mengen gegeben werden

Nebenwirkung der Arthrosebehandlung mit CBD

Eine Arthrose Behandlung mit CBD hat natürlich auch Nebeneffekte bzw. Nebenwirkungen. Da kommt es zum einen darauf an, ob man reines CBD nimmt oder ein Vollspektrum Extrakt, wie z. B. youcann Öl. Vollspektrum Extrakte enthalten sogenannte Terpenoide und weitere Cannabinoide, die bei entsprechend hohen Konzentrationen durchaus zu leichter Übelkeit oder zu leichten allergischen Reaktionen (auf Terpene) kommen im allgemeinen gelten sie aber als wirksamer als Reinsubstanzen.
Ich habe gerade extra von Nebeneffekten gesprochen, die eher positiver Natur sind. Es berichten fast alle Patienten, dass sie durch die CBD Einnahme leichter in den Schlaf finden und tiefer und länger durchschlafen können, zudem fühlen sie sich entspannter und ruhiger, was einer Arthrosebehandlung zugutekommt und die Lebensqualität erhöht.


Fazit zur Arthrosebehandlung mit CBD

CBD kann eine sehr gute Unterstützung bei der Arthrosebehandlung sein. Durch seine entzündungshemmenden, entspannenden und schmerzlindernden Eigenschaften ist es ein idealer Kandidat die Symptome einer Arthrose deutlich zu lindern. Natürlich ist CBD kein Wundermittel und macht eine Arthrose auch nicht rückgängig, aber es erleichtert doch erheblich den üblichen Tagesablauf betroffener Patient und erhöht deren Lebensqualität signifikant. Zudem bietet CBD den Vorteil, dass es eine natürliche Substanz ist, die ein äußerst geringes Nebenwirkungsspektrum hat aber positive Zusatzeffekte wie Schlafförderung und Entspannung mit sich bringt. Ich hoffe dieser Artikel hat ihn etwas geholfen weitreichendere Informationen zum CBD zu erhalten.

Hast Du Fragen zum Beitrag? Hier kannst Du mich direkt kontaktieren.

Oder möchtest Du mehr zum Thema lesen? Dann empfehle ich Dir das Buch Heilpflanze Haschisch: Geschichte und Heilwirkung von Cannabis sativa (Knaur Taschenbücher. Alternativ Heilen) von Chris Conrad und Rita Höner

Medizinischer Haftungsausschluss: Informationen auf dieser Blogseite sind als generelle Information und nicht als Ersatz für eine gründliche, medizinische Untersuchung, oder medizinische oder rechtlich bindende Beratung gedacht. Im Falle von ernsten Gesundheitsproblemen konsultieren sie einen Arzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CannabidiolBlog.de Schriftzug

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein.

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
CannabidiolBlog.de Schriftzug

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

Cannabidiol Öl

Trage Dich hier und jetzt zu meinem Newsletter ein um noch mehr Informationen zu erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.