Tabletten, Kapseln oder CBD Öl: Dosierung – was und wieviel hilft wann am besten?

Die CBD Öl Dosierung soll laut einer brasilianischen Studie langsam angepasst werden, da die Dosis-Wirkungs-Kurve glockenförmig verläuft. Das heißt: Zu viel CBD hilft manchmal schlechter, als etwas weniger CBD.
CBD Öl Dosierung

Inhalte dieses Beitrags

In diesem Artikel will ich Dich durch den Dschungel der Dosierempfehlungen geleiten.

Tabletten, Kapseln, Spray oder CBD Öl -Was ist besser?

Nichts ist besser, alles hat seine Daseinsberechtigung. Im Allgemeinen wird ein CBD Öl unter die Zunge geträufelt. Man kann es auch auf die Haut auftragen, aber in diesem Artikel beschäftigen wir uns mit oral einzunehmenden Ölen. Wie sich jeder herleiten kann, sind Tropfen damit die beste Möglichkeit Feinjustierungen bei der CBD Öl Dosierung vorzunehmen. So hat ein Tropfen 5%-iges CBD Öl ca. 1,75 mg reines CBD (plus bei Vollspektrumextrakten die begleitenden Terpenoide und Cannabinoide). 

Vorteile eines Spray oder einer CBD Öl Dosierung:

  • Sehr feine CBD Öl Dosierung möglich
  • Direkte CBD Aufnahme über die Schleimhäute
  • Schnelles Anfluten des CBD Gehaltes im Blut (~15-20min)
  • Eignet sich gut zur Akut-Versorgung
  • Sprayhübe und Öltropfen sind recht genau reproduzierbar
  • Das Öl lässt sich auch mit Löffeln einnehmen
  • Nicht über die Schleimhäute absorbiertes CBD, kann noch über den Magendarmtrakt resorbiert werden. 

Nachteile von Spray und CBD Öl:

  • Vollspektrum-Extrakte sind geschmacklich gewöhnungsbedürftig
  • Mit der Zeit verklumpen die Wachse im Vollspektrum-Öl
  • Tropfen können daneben gehen und führen zu Ölflecken
  • Bei Sprays ist der erste Sprühstoß eher ungenau.
  • Für ältere Anwender mit Schmerzen und z. B. Nackenwirbel Beschwerden mag es schwieriger sein Tropfen direkt in den Mund zu träufeln. 

Vorteile bei CBD Kapseln und Tabletten

  • Bei dauerhafter Anwendung sind Kapseln am einfachsten dem Körper zuzuführen
  • Risiko des Aufgehens einer Flasche wegen öligem Gewinde gibt es nicht
  • Hygienischere Handhabung als bei Ölen und Sprays
  • keine geschmackliche Herausforderung wie beim Öl
  • Leichtere Anwendung auf Reisen

Nachteile von CBD Kapseln und Tabletten

  • Oft hohe Dosierung (>20mg/Kapsel), evtl. kostspieliger als Öl
  • Dosierung schlechter einzustellen 
  • Viele haben Schluckbeschwerden bei Tabletten und Kapseln
  • Aufnahme von CBD im Magen-Darm-Trakt beträgt nur ca. 3%, bei öligen Speisen bis ca. 7%
  • Wirkung erst nach ca. 2h spürbar

CBD Öl Dosierung: Wie viel mg sind gut?

Diese Frage wird oft gestellt und kann nicht so einfach beantwortet werden. Faktoren wie Körpergewicht, mentaler Zustand, Stärke der Beschwerden, individueller Stoffwechsel, langjähriger Cannabiskonsum,…. Dr. Kessel von der Charité sagte mir einmal, er habe noch nie ein Mittel gesehen, das so unterschiedliche Dosierungen nötig macht. Manche Patienten brauchen nur 3-5 mg andere mit der gleichen Diagnose auch gerne mal 50 mg, um denselben Effekt zu erzielen. Ich selber habe einmal 70mg auf einmal genommen und fühlte mich wie nach 3 Saunagängen auf einmal – völlige Entspannung.

Es gibt im Netz Tabellen, die von Mikro, Standard und Makro Dosierungen sprechen. Ich persönlich würde so etwas nur als grobe Orientierung nehmen. Herantasten an die wirksame Dosis ist die effektivste Methode.

Starten Sie mit 5%-igem Öl und 4 Tropfen.Sollten akute Schmerzen vorliegen, müßte sich nach ~15-20 min eine Verbesserung einstellen. Weitere 10 min warten. Falls kein Effekt zu spüren ist, noch einmal 4 Tropfen nehmen, solange bis sich der gewünscht Effekt einstellt.

Es gibt schwerstkranke, epileptische Kinder, die CBD als Arzneimittel verschrieben bekommen und pro Tag bis zu 20mg/kg Körpergewicht bekommen. Das können bis zu 1,5g CBD/Tag Gesamtdosis sein.  

Hier habe ich für Euch aber ein paar praktische Beispiele:

Unser Fazit zu CBD Tabletten, CBD Öl und Co

“Versuch macht kluch!” Jeder sollte sich an die für ihn passende Dosierung herantasten. Bei dauerhafter Einnahme sind Kapseln recht praktisch in der Anwendung. Sparsamer und besonders in akuten Situationen lassen sich CBD Öle leichter dosieren. Ich würde immer mit 5% Öl anfangen und falls größere Mengen notwendig sind, später dann ein 10%-iges Öl kaufen. Wie z. B. hier bei youcann.

Hast Du Fragen zum Beitrag? Hier kannst Du mich direkt kontaktieren.

Oder möchtest Du mehr zum Thema lesen? Dann empfehle ich Dir das Buch Heilpflanze Haschisch: Geschichte und Heilwirkung von Cannabis sativa (Knaur Taschenbücher. Alternativ Heilen) von Chris Conrad und Rita Höner

Medizinischer Haftungsausschluss: Informationen auf dieser Blogseite sind als generelle Information und nicht als Ersatz für eine gründliche, medizinische Untersuchung, oder medizinische oder rechtlich bindende Beratung gedacht. Im Falle von ernsten Gesundheitsproblemen konsultieren sie einen Arzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CannabidiolBlog.de Schriftzug

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein.

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
CannabidiolBlog.de Schriftzug

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

Cannabidiol Öl

Trage Dich hier und jetzt zu meinem Newsletter ein um noch mehr Informationen zu erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.