Spondylose und CBD, Hündin Gina kann wieder laufen!

Spondylose und CBD mit Hündin Gina
Hallo Gina wie geht es dir denn heute? Wau, Wau, Wau! Wie ich mir schon dachte, komme ich so mit dem Interview nicht weiter, daher wende ich mich an Ginas Herrchen bzw. Weibchen, die mir mehr zur Spondylose und CBD sagen kann.

Inhalte dieses Beitrags

Spondylose und CBD und die Hündin GINA, wie kann das zusammengehen? Kann CBD in irgendeiner Form hilfreich sein? Antworten auf einige Fragen gibt es hier in diesem Interview mit Frauz Gruner:

Frau Gruner, gut, dass ich sie nun einmal kennenlerne. Sie haben von einer freudigen Geschichte zu berichten, was hat es denn nun mit Gina auf sich?

Gina ist eine elfjährige Hovaward Hündin mit ca 40 kg Gewicht. Sie ist unser ein und alles. (Gina läuft um uns herum springt freudig in die Höhe und holt ihr Spielzeug aus dem Hause).

Anzeige:

youcann-classic-logo

In aller Munde!

Hole Dir jetzt was wirklich funktioniert!
Die Natur ist unser Partner und die Geschichte unser Ratgeber.
Auf Cannabis beruhende Naturprodukte gelten seit über 10.000 Jahren als Teil unserer menschlichen Kultur.

Wenn Sie das sehen, können sie es nicht glauben. Noch vor einem Jahr war unser Hund nur noch Haut und Knochen und konnte sich nicht mehr bewegen. Er lag nur noch in seinem Korb und siechte vor sich hin. Die  Diagnose vom Tierarzt war niederschmetternd: Spondylose! Eine Erkrankung der Wirbelsäule, die Knorpel und Wirbelkörper degeneriert. Laufen, springen und andere Aktivitäten sind nur noch unter großen Schmerzen möglich. 

Wenn ich Gina hier so sehe, kann ich es kaum glauben, dass sie einmal so schwer krank war. Was haben Sie denn dagegen unternommen? 

Tja, was man nicht so alles tut für seinen Hund. Nach der Diagnose Spondylose hatte uns der Arzt keine große Hoffnung mehr gemacht. Er sagt nur: “Geben sie Schmerzmittel, so viel wie notwendig, damit der Hund nicht unnötig leidet, was wir auch getan haben. Und er brauchte Ruhe. Ein halbes Jahr lang lag er fast nur im Korb.  Zudem hat der Hund nach der Akutphase Physiotherapie verschrieben bekommen.

Sie sagen Physiotherapeuten, ich kenne Physiotherapeuten eher mehr naturmedizinisch orientiert. Wie war das denn bei ihrer Therapeutin?

Sie hatte sich den Hund angesehen und abgetastet und gesagt, dass seine Muskeln, die wenigen die noch da waren, völlig verspannt sind. Alles eine Folge der Schonhaltung, um den Schmerzen aus dem Weg zu gehen. Gina konnte zu dem Zeitpunkt nicht mehr laufen, also hat der Hund Massage und Physiotherapie bekommen. Gina musste bestimmte Übungen erfüllen. Über bestimmte Gegenstände laufen, Wassertreten, gegen fremde Krafteinwirkung arbeiten und, und, und, um ihre Muskeln wieder aufzubauen. Aber auch die Physiotherapeutin hatte uns nicht viel Hoffnung gemacht.

Wie sind sie denn nun auf das CBD gekommen?

Das war ein Tipp von unserer Physiotherapeutin. Sie hatte auch nur darüber gelesen. Sie meinte: “Mit Spondylose und CBD wurden schon mal Erfolge erzielt. Man könnte das mal probieren, bei einem Hund, der so starke Schmerzen hat. Vielleicht unterstützt es die Behandlung.” Also haben wir uns das von ihr empfohlene YouCann CBD bestellt.

Wie verabreichen sie das YouCann CBD Öl dem Hund?

Unsere Gina ist zwar nicht besonders wählerisch im Futter, sie frisst so ziemlich alles, was man ihr vorsetzt. Damit das CBD auch ein wenig länger im Mund verbleibt träufeln wir es ihr auf Zwieback. Sie bekommt einmal am Tag, morgens vier Tropfen 5 prozentiges CBD, und das reicht für den ganzen Tag. 

Kann Gina denn auch besser davon schlafen?

Das kann ich nicht genau beurteilen, aber sie sehen ja, sie springt wieder durch den Garten, läuft den Menschen entgegen und ist wieder unser großer Wachhund bzw. die Chefin im Hause.

Ich selber kann es einfach nicht fassen wie quickfidel und scheinbar kerngesund sie aussieht, was Gina natürlich nicht ist, aber wenigstens sieht sie so aus und verhält sich auch so. Sie springt  freudig durch den Garten. Wie sieht es denn jetzt mit den Schmerzmitteln aus? Was müssen Sie ihr noch geben und wie äußern sich die Schmerzen?

Hovaward Hunde sind dafür bekannt, dass sie besonders viel wegstecken können. Schmerzen erkennt man bei den Hund nur, wenn er nicht freiwillig läuft, das Bein nachzieht oder manchmal sogar heult. Wenn ein Hovaward heult, dann heißt es schon etwas. Ich erinnere mich, sie lag  wimmernd in ihrem Körbchen und konnte sich nicht regen. Wir durften sie nicht einmal mehr streicheln, so stark waren die Schmerzen. Und man glaubt es einfach nicht, heute bekommt sie nur ihre 4 Tropfen CBD und keine weiteren Schmerzmittel. Wir haben den Tierarzt schon lange nicht mehr gesehen.  

Sie sehen, Sie können sie wieder streicheln, Sie können mit ihr spielen, Sie können alles mit ihr machen. Es ist wie ein Wunder.

Scheint mir auch so. Das kann ich nur bestätigen. Ich hätte nie gedacht, dass Spondylose und CBD zusammen so gut funktionieren. 

Es is so schade, unser vorheriger Hund hatte am Ende auch Spondylose und CBD war damals leider noch nicht bekannt. Was hätten wir ihm Leid ersparen können.

Ich wünsche Ihnen noch sehr viele schöne Jahre mit ihrem Hund! Und dir alles Gute Gina! 

Wau, Wau

Hast Du Fragen zum Beitrag? Hier kannst Du mich direkt kontaktieren.

Oder möchtest Du mehr zum Thema lesen? Dann empfehle ich Dir hier das Buch „Hanf in der Tiermedizin (eBook): CBD Pet“ von Erwin Bruhns (Autor, Herausgeber), Lion Torp (Illustrator)


Medizinischer Haftungsausschluss: Informationen auf dieser Blogseite sind als generelle Information und nicht als Ersatz für eine gründliche, medizinische Untersuchung, oder medizinische oder rechtlich bindende Beratung gedacht. Im Falle von ernsten Gesundheitsproblemen konsultieren sie einen Arzt!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CannabidiolBlog.de Schriftzug

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein.

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
CannabidiolBlog.de Schriftzug

Ich verspreche Dir interessante weitere Informationen!

Cannabidiol Öl

Trage Dich hier und jetzt zu meinem Newsletter ein um noch mehr Informationen zu erhalten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.